Meister Eder und sein Pumuckl

Informationen zu unserer Führung

Unsere Drehort-Führung zum Thema "Meister Eder und sein Pumuckl" erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit und ist für Freunde des kleinen Kobolds sehr zu empfehlen. Die Werkstatt wurde leider schon im Jahre 1985 abgerissen, doch besonders im beschaulichen Haidhausen haben sich noch viele Originalschauplätze aus der Serie bis heute erhalten und haben nichts von ihrem Charme verloren. Jahrzehntelange Recherche haben dafür gesorgt, dass uns zahlreiche Informationen, Anekdoten und Hintergrundgeschichten zur TV-Serie aber auch zur Figur Pumuckl und auch den anderen Lieblingen der Serie, wie Gustl Bayrhammer, Toni Berger oder Willi Harlander vorliegen.

Die normale Führung ist auf Erwachsene ausgelegt und ist ab 12 Jahren zu empfehlen. Die Tour findet in Haidhausen statt und dauert 3 Stunden. Wenn man nicht allzutief in die Materie eintauchen möchte, können wir die Führung auch im Rahmen von 1,5 Stunden, von 2 Stunden oder von 2,5 Stunden gestalten. Wenn Sie sich auch für andere Serien interessieren, besteht die Möglichkeit, die Führung mit den Themen "Polizeiinspektion 1" und/oder "Die Hausmeisterin" zu kombinieren. Besonders "Polizeiinspektion 1" und "Meister Eder und sein Pumuckl" haben sehr viele Gemeinsamkeiten, was die Drehorte und Hintergrundinformationen angeht.

Wenn Sie soviel wie möglich zum Thema "Meister Eder und sein Pumuckl" sehen möchten, ist es möglich, die Führung deutlich länger zu gestalten. Ebenso wäre es möglich eine Führung zu buchen, die ganz für Kinder ausgelegt ist, zum Beispiel im Rahmen eines Kindergeburtstags. Mehr dazu nach Absprache.

Es empfiehlt sich, vor einer Führung noch einmal einige Folgen aus der Serie anzuschauen. Besonders aus der Doppelfolge "Der große Krach" und "Der große Krach und seine Folgen" sehen wir sehr viele Drehorte.

Besuch im Atelier von Barbara von Johnson

Barbara von Johnson sorgte bereits in den 1960er Jahren dafür, dass der kleine Kobold für sein Publikum erstmals sichtbar wurde: Sie gewann damals mit 21 Jahren als Schülerin der Schule für das Grafische Gewerbe den von Ellis Kaut ausgelobten Wettbewerb zur Visualisierung des Pumuckl. Seither ist der kleine freche Kobold ein fester Bestandteil ihres Lebens, gerade spukt er wieder ganz kräftig in ihrer Zeichenfeder: Barbara von Johnson illustriert im Augenblick das neue Pumuckl-Vorlesebuch für den Kosmos-Verlag, das im Herbst 2017 auf den Markt kommen wird. Allerdings ist der Pumuckl bei weitem nicht das einzige „geistig-optische Kind“ von Barbara von Johnson, die kunstbegeisterten Besuchern in ihrem Schwabinger Atelier auch Gemälde, Zeichnungen, Materialbilder, Fotokunst und Objekte zeigt.

Wenn Sie Interesse haben, das Atelier von Barbara von Johnson zu besuchen, können Sie uns gerne kontaktieren. Es steht Ihnen offen, den Besuch direkt mit unserer Drehort-Führung zu kombinieren oder alternativ an einem anderen Tag einen Termin mit Barbara von Johnson zu vereinbaren.

Mehr Informationen zum Werk von Barbara von Johnson finden Sie auf Artists’ Consultancy

Honig aus Haidhausen

Die Preysingstraße gilt heute als Idyll im Münchner Stadtteil Haidhausen. Als in den 1970er und 1980er Jahren die Serie "Meister Eder und sein Pumuckl" gedreht wurde, spielten auch manche Szenen in dieser Straße. Damals war Haidhausen ein sogenanntes "Glasscherbenviertel", was man in der Serie noch gut erkennen kann. Heute ist diese Ecke ein wahres Schmuckstück und an gemütlicher Atmosphäre kaum zu übertreffen. Ines Zirnbauer wohnt heute in einem der kleinen Häuser dieser Straße. Es ist eines der Häuser, denen vor wenigen Jahrzehnten noch viele den Abriss gegönnt hätten.

Heute erstrahlt es im neuen Glanz, und im Garten, wo einst nicht nur "Meister Eder und sein Pumuckl" gedreht wurde, sondern auch die Szenen aus der Literatur-Verfilmung "Die Rumplhanni" von Lena Christ, die im heruntergekommenen Armenmilieu spielt, erstrahlt ein romantisches Idyll. Frau Zirnbauer ist leidenschaftliche Imkerin und vertreibt dort ihren eigenen Honig.

Auf Wunsch kann die Drehort-Führung mit einer Honig-Verkostung kombiniert werden. Frau Zirnbauer gewährt uns im Rahmen der Honig-Verkostung auch einen exklusiven Blick in ihren wunderschönen Garten, der damals auch als Drehort für "Meister Eder und sein Pumuckl" fungierte. Mehr Informationen finden Sie auf www.münchner-honig.com.

Hintergrundinformationen zum Pumuckl

Die ersten Geschichten vom "Meister Eder und seinem Pumuckl" wurden im Jahr 1962 als Hörspiel im Bayrischen Rundfunk gesendet. Autorin der Geschichten und Urheberin der literarischen Figur des "Pumuckl" war Ellis Kaut (1920-2015). In den Jahren und Jahrzehnten darauf wurden zahlreiche Bücher, Schallplatten, Kinofilme und natürlich die beliebte Fernsehserie mit dem unvergessenen Gustl Bayrhammer (1922-1993) in der Rolle des Meister Eder veröffentlicht.

Wer mehr über das Leben und Werk von Ellis Kaut erfahren möchte, dem sei ein Besuch ihrer Webseite www.ellis-kaut.de ans Herz gelegt. Sehr zu empfehlen ist auch ihre Biographie "Nur ich sag ich zu mir", die sie im Jahr 2009 veröffentlicht hat.

Weitere Informationen zum Pumuckl finden Sie auf der offiziellen Webseite des Kobolds unter www.pumuckl.de, sowie auf der sehr ausführlichen Fan-Webseite www.pumucklhomepage.de.

Die bislang vollständigste Veröffentlichung der TV-Serie "Meister Eder und sein Pumuckl" umfasst die gesamte 1. Staffel, die in den Jahren 1979 und 1980 gedreht wurde und die u.a. auf www.amazon.de zu erwerben ist. Unsere Drehort-Führungen zum Thema "Meister Eder und sein Pumuckl" beziehen sich auf die Drehorte dieser Serie.